Den passenden Kleiderschrank finden

Kleiderschränke gibt es in allen möglichen Formen und Farben. Sehr beliebt sind auch Kleiderschränke mit integrierter Beleuchtung und je größer desto besser. Oft besitzen die großen Schränke Schwebetüren, damit das öffnen so leicht wie nur möglich ist. Bei Amazon findet sich direkt eine riesige Auswahl an verschiedenen Modellen.

Der elegante Weiße

Da die großen Kleiderschränke sehr viel Platz einnehmen, manchmal sogar eine ganze Wand, sind weiße Schwebetürenschränke beliebt, denn sie hellen den Raum auf. Durch große Spiegel scheint der Raum auch nochmal optisch größer. Und wenn dann noch Lichter den Schrank von außen beleuchten, kann der Kleiderschrank zu einem richtigen Highlight im Schlafzimmer werden. Zu kaufen gibt es diese schon ab 300,-€.

Der schwarze Hingucker

Für die, die eher dunkel einrichten, sollten sich nicht scheuen den großen Kleiderschrank in schwarz zu kaufen. Schwarze Möbel müssen nicht immer erdrückend wirken, sondern bei richtigen Kombinationen mit hellen Elementen, können diese zu einer sehr gemütlichen Atmosphäre beitragen. Einen solchen dunklen Schwebetürenschrank findet sich beispielsweise bei Amazon und die Lieferung ist kostenfrei. So gibt es auch für jeden Geschmack den richtigen Kleiderschrank.

Begehbarer Kleiderschrank

Es ist wohl der Traum einer jeden Frau, einen begehbaren Kleiderschrank zu besitzen. Da sich der Traum eines begehbaren Kleiderschranks aber nur für die wenigsten erfüllen lässt, sind die meisten schon mit einem großen Modell zufrieden. Das lässt sich in der Regel in jeder Wohnung bzw. jedem Haus einfach umsetzen. Problematisch wird es erst, wenn man in einer Dachgeschosswohnung lebt und mit einer Dachschräge zu kämpfen hat. Aber auch dafür gibt es natürlich einige passende Lösungen, die hier vorgestellt werden sollen.

Da jede Dachschräge unterschiedliche Maße hat, gibt es selbstverständlich keine Pauschallösung für den passenden Kleiderschrank. Hilfreich kann es sein, den Kleiderschrank unter der Dachschräge online und im Voraus beispielhaft zu planen. Somit kann man sich schon früh einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten an Schranksystemen verschaffen und den Kleiderschrank so gestalten, dass der restliche zur Verfügung stehende Raum möglichst platzsparend möbliert werden kann. Ein großer Kleiderschrank sieht erst richtig gut aus, wenn im Inneren auch Ordnung herrscht.

Begehbarer Kleiderschrank unter der Dachschräge

Im Idealfall steht natürlich der gesamte Raum unter der Dachschräge für den Einbau des begehbaren Kleiderschranks zur Verfügung. Dieser kann zum Beispiel mit dem Schlafbereich kombiniert werden, indem der Kleiderschrank durch farblich abgestimmte Trennwände oder Gleittüren abgetrennt wird.

Besonders sinnvoll kann man den zur Verfügung stehenden Stauraum beispielsweise durch Hängegleiter nutzen. Hierbei handelt es sich um verschiebbare Kleiderstangen, die vor oder aber hinter dem jeweiligen Regalsystem eingesetzt werden können. Mithilfe von Gelenkbeschlägen sind die praktischen Helfer auch unter Dachschrägen montierbar und lassen sich stufenlos jeder Neigung anpassen.

Möbel online kaufen

Der online Möbelversand erlangt immer mehr an Beliebtheit, in diesem Jahr soll der Anteil an Möbeln, die im Internet verkauft und bestellt werden, um über 40 Prozent steigen. Auch Verbraucher sind davon nicht unbedingt abgeneigt.. Viele halten es in Zukunft für ganz normal Möbel wie andere Produkte online zu bestellen.

Zwar liegt der Anteil momentan noch bei knappen 3,9 Prozent, doch es wird erwartet, dass sich der Möbelverkauf im Internet durch und durch etablieren wird und in diesem Jahr um 40 Prozent steigen soll. Schon seit längerem werden Wohnaccessoires online bestellt und gehören mittlerweile zum beständigen Sortiment von Produkten des Onlinemarkts. Aber auch Möbel sollen jetzt folgen.

Betten, Schränke, Sessel & Co.

Das komplette Marktvolumen des Wohn- und Einrichtungsbereichs liegt online bei 2,8 Mil. Euro, das ergibt die Branchenstudie der IFH. Dabei wächst der Anteil an Möbeln wie Betten, Schränken, Sesseln, Sofas, Stühlen, Tischen sowie Küchenmöbeln immer weiter. Insbesondere Bänke, Stühle und Tische sind dabei die Vorreiter im Internet. Diese nehmen 23 Prozent ein, während Schlafzimmermöbel mit 16,6 Prozent an der zweiten Stellen rangieren.

Der Umsatz des Möbelverkaufs im Internet liegt bei etwa 627 Mio. Euro. Erwartungsgemäß wird das Volumen in diesem Jahr auf ganze 900 Mio. Euro taxiert. Die IFH Köln sagte dazu, dass der Onlinemarkt in diesem Bereich längst nicht ausgeschöpft ist und ein großes Potential besteht. Auch eine Verbraucherumfrage ergab, dass die meisten Konsumenten mit rund 60 Prozent davon ausgehen, dass der Möbelkauf im Internet in Zukunft genauso gewöhnlich sein wird wie das Bestellen von Mode beispielsweise. Lediglich 16 Prozent fanden, dass dies eher weniger zutreffen wird.

Nachteile beim Online-Kauf

Trotz der Probleme, dass Möbel online nicht perfekt dargestellt werden können und ebenso nicht ausgetestet werden können, ist der Onlinehandel von Möbelstücken eine gute Alternative, behaupten die Leiter der durchgeführten Studie. Außerdem schafft das einen größeren Wettbewerb. Folglich müssen die Händler sich einfallen lassen, wie sie ihre Möbel in Folge dessen im Internet am besten vermarkten, da einzig und allein der Preis auf Dauer nicht ausschlaggebend sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.